Ein professionelles Logo braucht Zeit und hält ein Unternehmensleben lang

Bei Gründung eines Unternehmens sollte der visuelle Auftritt immer berücksichtigt werden. Viele junge Unternehmer und Existenzgründer gehen zunächst mit einem einfachen Schriftzug Ihres Namens oder eines fiktiven Firmennamens an den Start (-> „Redesign: Neugestaltung eines Corporate Designs“). Früher oder später stellt sich oft heraus, dass diese Lösung unprofessionell war und das Unternehmen nicht wirklich „gut ausschaut“. Darum ist bei der Gründung einer Unternehmung ein gewisses Budget für die Posten Logo, Corporate Design und Werbung einzuplanen. Nur so ist eine professionelle Außendarstellung möglich, die über Jahre beibehalten werden kann und zum positiven Image des Unternehmens beiträgt.


Die Farbauswahl des Corporate Designs kann zunächst
intuitiv mit Buntstiften erfolgen. Später werden
alle Farben mit Hilfe von Farbfächern festgelegt.

Zu Beginn werden Ideenskizzen und Scribble
verschiedener möglicher Logovarianten, die erst dann
digital ausgearbeitet werden

Das Scribble des späteren Signets. 

Der Erste digitale Entwurf des obigen Signets mit Text.

Ein weiterer Schritt in Richtung neuer Wort-Bildmarke:
Die individuelle Handschrift der Inhaberin wird
nachgezeichnet und digitalisiert.

Die Erstellung eines Logos und Corporate Designs für ein neues Unternehmen, das sich gerade erst in Gründung befindet, ist es eine anspruchsvolle und spannende Aufgabe. Dieses Unternehmen wird gerade erst geboren. Vor den Augen des Gründers ist ein Bild entstanden, wie seine Firma sein wird, was sie leisten wird und welche Philosophie sie haben wird. Dieses Bild muss auch von den Dienstleistern gesehen werden, die das Unternehmen visuell darstellen sollen. Das sind meist Werbeagenturen, Grafikstudios oder Designer. Sie müssen mit den Augen des Gründers sehen und auch mit den Augen der potentiellen Kunden. Denn das Unternehmen soll auch diesen gefallen, bzw. die Kunden sollen sich optisch angezogen fühlen und sich auch bei der Firma, speziell in Praxen wohlfühlen.

Der Inhaber muss sich mit seiner Unternehmung identifizieren, innen wie außen. Der visuellen Auftritt, das Corporate Design, soll für die kommenden Jahre wirkungsvoll und vor allem unverändert sein um die Wiedererkennung und Positionierung am Markt zu stärken.

Bevor ein Logo und das Design des Unternehmens kreiert werden sind folgende Punkte deutlich zu klären:
• Tätigkeitsfeld der Unternehmung
• Zielgruppe
• Unternehmensphilosophie
• Farben

Meist sind Unternehmensgründungen stark an ihre Gründer gebunden, gerade wenn es sich um Einzelunternehmen handelt. Die Wertevorstellungen und die Unternehmensphilosophie gehen oft einher mit denen des Gründers selbst. Der persönliche Geschmack der Gründer spielt somit auch eine große Rolle. Es ist wichtig, dass die Gründer sich mit dem Erscheinungsbild der Firma identifizieren. Allerdings muss dabei darauf geachtet werden, dass persönliche Vorlieben nicht überwiegen, denn die neue Unternehmung ist kein Hobby. Beispielsweise die Lieblingsfarbe nur aus dem Grund zu wählen, weil sie schön ist, macht wenig Sinn. Die Farbgebung des Unternehmens muss dem Gründer zusagen, keine Frage. Doch gerade die Farben einer Unternehmung tragen einen Teil der Unternehmensphilosophie nach außen und sollen die Kunden ansprechen. Die Auseinandersetzung mit Farben und Ihre Wirkung ist Voraussetzung für Farbwahl.

Für die Praxis Physiotherapie Jennifer Kiehl aus Recklinghausen haben wir zur Gründung im Jahr 2014 den gesamten visuellen Auftritt erstellen dürfen. Als Designstudio und Werbeagentur waren wir bei der Eröffnung der Partner für Anzeigen und Einladungen, darüber hinaus kümmerten wir uns um die Arbeitskleidung und Außenwerbung.

In diesem Artikel beschreiben wir am Beispiel der Praxisgründung die Entwicklung von Logo und Corporate Design.

Zu Beginn der Arbeit steht immer das Gespräch (Briefing) mit dem Kunden um die Unternehmensphilosophie zu erfassen, das Tätigkeitsfeld zu bestimmen, die Zielgruppe einzugrenzen und die Firmengründer kennenzulernen. Für Jennifer Kiehl war die Gründung ihrer eigenen Praxis in Recklinghausen ein großer und wichtiger Schritt. Mit der Selbständigkeit wollte sie eine Praxis gründen, in der nicht nur Krankheiten behandelt werden. Jennifer Kiehl stellt den Menschen in den Fokus. Bei ihr in der Praxis geht es freundlich, persönlich, fast familiär zu. 

Das Farbspektrum war schnell gefunden. Ein helles und ein dunkles Grün stellen die Basis dar. In Kombination mit Grau, Weiß und einem Akzent Orange ergibt sich ein modernes einheitliches Erscheinungsbild. 
Eine Erstellung und Entwicklung einer Wort-& Bildmarke kann drei bis fünf Werktage dauern. Nach dem Gespräch kristallisieren sich Ideen heraus, die wir zunächst per Hand skizzieren. Danach folgen einige digitale Entwürfe. Zu einer Wortmarke gehören die Definition der Farbgebung und ein Schriftzug in passender Typografie. Zu einer Wort- und Bildmarke gehört zusätzlich ein Signet (Bild). Ergänzt werden können beide Marken mit einem Claim. Jedes Logo muss sowohl in Farbe für den Druck und für die Darstellung im Web, als Graustufen und in Schwarz (Fax) darstellbar sein. Logos, die Verläufe aufweisen müssen somit auch einfarbig (bspw. als Stempel) gut aussehen und dürfen ohne Verlauf nicht an Charme verlieren. Das ist ein wichtiger Punkt für ein gutes Logo.

Vom Entwurf zum fertigen Logo ergeben sich viele Phasen. Im Fall von Physiotherapie Jennifer Kiehl haben wir uns eine ganz persönliche Variante des Logos überlegt:

  • Das kreisrunde Signet mit den auf die Mitte zulaufenden Fächern verdeutlicht den Schwerpunkt der Praxis: der Fokus ist auf den Menschen und seine Schmerzen gerichtet ist. Mit verschiedenen Behandlungsmethoden und wird fokussiert und befreit (Fächer).
  • Die Handschrift der Gründerin ist Bestandteil des Logos. Die Individualität und Persönlichkeit der Praxis kommt deutlich zum Ausdruck und wirkt edel mit der kühleren Farbgebung Grau und Grün.

Wichtig bei der Gestaltung eines Corporate Designs ist die umfassende konzeptionelle Überlegung, wie dieses Design sowohl auf Briefbogen und Visitenkarte zur Geltung kommt als auch auf anderen Medien funktionieren kann. Ein gutes Corporate Design zeichnet sich dadurch aus, dass es adaptierbar und anwendbar ist auf verschieden große und kleine Medien. 

Mit der Entwicklung des Logos war der Startschuss gegeben, das Corporate Design festzulegen und in Visitenkarte, Briefbogen und Stempel (s. Abbildungen unten) anzuwenden. Im Anschluss daran haben wir als Designstudio und Werbeagentur den gesamten neuen Auftritt entwickelt: Von Corporate Fashion über Anzeigen zur Eröffnung bis zur Außenwerbung. Mehr dazu folgt in den nächsten Artikeln.

Eine Artikel zur Website ist schon hier zu lesen: 

• „Website Physiotherapie Jennifer Kiehl


Die Wort-/Bildmarke der Praxis Physiotherapie Jennifer Kiehl | © Design, Layout: visioneblu®

© Design, Layout: visioneblu®

© Design, Layout: visioneblu®

 

Weitere unserer Referenzen und Beispiele unserer Arbeit im Bereich „Logo und Corporate Design" sind hier zu finden.

(Autor: Katja Moseler, visioneblu, Herten; Alle Texte, Fotos und Grafiken unterliegen dem deutschen Urheberrecht.)


Lesen Sie auch diese Artikel:
 
• „Redesign: Neugestaltung eines Corporate Designs
• „Website Physiotherapie Jennifer Kiehl


 · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

Was können wir für Sie tun? 

visioneblu® Kommunikation aus Herten ist in nahezu allen Bereichen des Marketing tätig.
Fragen Sie uns, wenn Sie ein neues Logo und einen neuen Unternehmensauftritt benötigen oder ein Anliegen im Marketing, Design oder Werbung haben. 

Wir freuen uns auf Sie!

visioneblu ® 
Kommunikation
Design | Grafik

Telefon: 0 23 66 | 5 82 89 85
E-Mail: kontakt[at]visioneblu.com
([at] bitte durch @ ersetzen)

Unter Kontakt finden Sie die Anschrift in Herten (Kreis Recklinghausen) und eine Anfahrtskizze. 

Weitere unserer Referenzen und Beispiele unserer Arbeit im Bereich Design, Grafik und Werbung sind hier zu finden.

 

 

 


Über visioneblu.BLOG

Hier geht es um Werbung, Marketing, Grafikdesign, Foto­ grafie und Neuigkeiten aus der Agentur ‚visioneblu‘ aus Herten.

Katja Moseler, B.A., Mediendesignerin

Gründerin von visioneblu® 
Kommunikation: Design|Grafik
 aus Herten bloggt hier Aktuelles der Agentur, Links und Infos zur Existenzgründung sowie Fachartikel zu Typografie und Grafikdesign.

XING: Katja Moseler
FACEBOOK: visioneblu